Aus aktuellem Anlass – Das Ding mit dem Buch

So eben erreichte mich eine E-Mail von einer mir unbekannten Dame, mit der Frage ob mein Buch noch gekauft werden könne. Und wo es denn gedruckt worden sei. Das Buch aus dem Chat vom Paddy. 

Puh, jetzt war ich plötzlich ganz schön aufgeregt. Ich hatte keine Ahnung wo im Internet der Hinweis steckte, Facebook, Instagram, Youtube, etc. Ich konnte sehen, dass die Zugriffszahlen auf diesen Blog signifikant angestiegen waren. Aber einen Link/Verweis woher das kommen konnte fand ich nicht.

Mein Problem war, ich saß festgeschnallt im Flieger und das Boarding war komplett. Also verschwand ich zunächst einmal in eine 10 stündige Sendepause überm Atlantik.

Inzwischen habe ich es gefunden: Patrick Ludolph (www.neunzehn72.de) und Gunter Wegner (www.gwegner.de) haben in ihrem Youtube-Kanal Fotoschnack mein Buch als Fotoband der Woche, des Monats, der Sendung, ja der drei letzten Wochen, gefeatured.

WOW! Was für ein Ritterschlag! Vielen Dank Ihr beiden, ich fühle mich außerordentlich geehrt.

Mein Buch kennt Ihr nicht, obwohl eigentlich doch. Ich habe mir zum einjährigen Bestehen diese Blogs ein Geschenk gemacht. Nämlich den Inhalt in Form eines Buches zu drucken. Darum geht es bei Gunter und Paddy.

Der Fokus der Buchbesprechung gilt der Druckqualität trotz der geringen Auflage von 50 Stück. Nun, dazu möchte ich gerne ein paar Details preisgeben:

Die Druckerei ist buch.one und ich möchte diese wirklich sehr empfehlen. Besonders gut hat mir gefallen, dass eine Auswahl von Papiersorten, die in deren Online Buchkonfigurator zur Auswahl stehen zuvor als Muster zugesandt wurden.

Das absolute Highlight ist natürlich das ein Buch ab der Bestellmenge 1 gedruckt wird. Das hatte auch Gunter und Paddy fasziniert. Die Preisstaffelung dabei ist absolut fair. Auch die Produktionszeit ist erstaunlich kurz gewesen. Ich habe Anfang Dezember bestellt und es kam rechtzeitig vor dem Weihnachtsfest.

Dafür brauchte ich es auch und das erklärt auch die Auflage. Ich wollte zum Fest meine Freunde und Familie mit einem Buch beschenken. Das haben dann natürlich auch die abgebildeten Modelle bekommen. Auch die Fotografen die mich in ihren Workshops dahin gebracht hatten, bekamen eines. So auch Paddy.

Das Layout habe ich mit Adobe Indesign erstellt. 1-3 Tutorial Videos und dann kann man das Programm bedienen. Weil ich ein großer Fan davon bin, das Rad nicht immer wieder neu zu erfinden, habe ich auf eine Vorlage zurückgegriffen. Diese wurde dann von mir den Bedürfnissen entsprechend etwas angepasst.

Ich kann es wirklich empfehlen so ein Buch einmal selbst zu gestalten. Erstens lernt man dabei sehr viel. Man sieht andere Bücher plötzlich mit einer anderen Brille. Und es koppelt auch wieder zurück auf die eigene Fotografie. Mir hat es enorm mir viel Spaß gemacht. Und mal ehrlich in den Zeiten von „SameDayDelivery“ wo hat man denn heute noch die Chance auf eine Wochen andauernde Vorfreude?

An dieser Stelle herzliche Grüße an Paddy und Gunter. Ich Ihr habt mir eine riesige Freude bereitet. Sie ist so groß, dass ich das zugrundeliegende Ebook hier zum kostenfreien Download anbiete.

Grüße und Danke auch an das Team von Buch.one.

Kategorien: DIY

Ein Kommentar zu „Aus aktuellem Anlass – Das Ding mit dem Buch

Kommentare sind geschlossen.