Echo Tango Mike Echo

Eine interessante Hinterlassenschaft des Kalten Krieges möchte ich Euch heute vorstellen. Das besondere bei dieser ist, dass die Flächen inzwischen neu genutzt werden. Insbesondere für Firmen, die auf dem Gebiet der regenerativen Energien arbeiten scheint der Standort von größerer Bedeutung zu sein.

Der ehemalige Fliegerhorst Eggebek (ICAO Code: ETME) war bis in die 2000’er Jahre hinein Heimat für die Tornados der Bundesmarine.

Nach dem Fall der Mauer und der Veränderung der weltpolitischen Sicherheitslage, hatte sich das Aufgabenspektrum der Marineflieger soweit gewandelt, dass deren Tornados nicht mehr notwendig waren. Zuerst wurden zwei Geschwader zu einem zusammengelegt und später dann ganz geschlossen.

Anfänglich wurde überlegt einen Forschungs-Windpark auf den Flächen zu errichten. Das hatte jedoch nicht gefruchtet, obwohl ein Windturbinenhersteller dort heute Gebäude nutzt. Eine andere Lösung wurde gefunden. Die Photovoltaik.

Und zwar eine ganze Menge. 80 Megawatt Leistung sind installiert worden.

So ist aus der Fliegerbasis von einst eine Energiebasis von heute geworden. Chapeau!

I would like to show you an interesting legacy of the Cold War. The special feature of this is that the areas are now being reused.

In particular, for companies that work in the field of renewable energy, the location seems to be of greater importance.

The former air base Eggebek (ICAO Code: ETME) was home for the tornadoes of the German Navy until the 2000 years.

After the fall of the wall and the change in the global security situation, the range of tasks of naval aviation had changed so much that Tornados of the Navy were not necessary anymore. First, two squadrons were merged into one and later completely closed.

Initially, it was considered to build a research wind farm on the area. However, that did not work, although a wind turbine manufacturer uses buildings there today. Another solution was found. Photovoltaic.

And a lot of it. 80 megawatts of power have been installed.

This is how the former air base has become today’s energy base. Chapeau!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.